Fernschreiber

Lügen wie gedruckt: Die erste Printausgabe vom Gesellschafts-Echo (out now)

Kaufen Kaufen Kaufen! Die erste Printausgabe des Gesellschafts-Echo für nur 5€ (+ Versand). Einfach Mail an: fe@gesellschafts-echo.de

St. Dionys (GE)

Verehrte Leserschaft,

wir haben es getan… nach monatelanger akribischer Vorbereitung, nächtelangen Redaktionskonferenzen, rauchenden Kippen und Köpfen könnt Ihr nun unser Meisterwerk der Punktion, des Witzes und der orthographischen Unkenntnis bewundern!

Wir sind wirklich stolz auf unser Erstlingswerk! Kein Wunder, ist es doch das „Best of“ fast drei Jahren Gesellschafts-Echo. Ein Potpourri querbeet durch Artikel,  Redaktionskonferenzen und Social-Media – in einem Heft! Unter Führung unseres Herausgebers und Chefredakteurs ist uns ein ansprechendes Magazin gelungen, qualitativ knapp hinter dem Spiegel einzuordnen, was uns das Fresenius Institut sowie auch diverse andere Medien-Umfragen bestätigt haben. Selbst die Kollegen der Partnersatireseiten klopften uns mit ihren zittrigen Händen, anerkennend auf die Schulter.

Was Euch in unserer ersten Printausgabe erwartet:

  • Spitze Gesellschaftsberichte unseres Top-Kolumnisten Dr. P über Alltagsprobleme wie das Reissverschlussverfahren, bierbäuchige Urlauber und Schweineschlachtung auf Halal-Art
  • Länder- und Menschenkunde mit Marla Kolumna, unserer eingekauften Sahne-Kolumnistin, die mit erhobenen Zeigefinger und einer gehörigen Portion Biss satirisch die Missstände dieser Welt anprangert
  • Grimmepreisverdächtige Reportagen vom teuer eingekauften Hartz-Kolumnisten Patrick P. Flausch über die Welt abseits vom Mainstream und das Zusammenleben menschlicher Kreaturen in schmierigen Kaschemmen
  • Eine Reise durch die Redaktionsräume und der schwierigen Entscheidungsfindung eines minderbemittelten Teams, totalitäre Fluggesellschaften, sowie zahlreiche politische Inkorrektheiten von Chefredakteur Ullabricht
  • Politische und sportliche Einblicke über Donald Trumps Flüchtlingshilfe und die Ambitionen der diesjährigen Teilnehmer der Fußball-WM in Russland vom Hibbel-Kolumnisten Kahlschlag.
  • Schlussendlich blickt unser Herausgeber auf die Zukunft des Gesellschafts-Echos und auf Eigenwerbung – was ihm natürlich gestattet ist …

Und?  Interessiert? Wenn ja, dann nicht lange zögern!

Kauf Dir das Magazin deines Vertrauens! Nicht im freien Handel erhältlich, sondern nur unterm Ladentisch!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*