Fernschreiber

Teilnehmervorstellung: Dschungelcamp 2017

Australien (GE) I’m a Celebrity…Get Me Out of Here! Ach, ne: Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Gut geklaut ist dann eben in häufigen Fällen dann doch besser, als selbst ausgedacht. Herzlich Willkommen im diesjährigen Dschungelcamp. Wir sitzen schon zwischen Unmengen von PICK UP-Riegeln, Fruit-Joghurt von Müllermilch und Amarula-Schnaps, den wir noch vom Schauen der letzten Bachelor-Staffel übrig haben.

Wer aber zieht dieses Jahr in den australischen Dschungel? Wer wird Nachfolger auf H-, I-, J-, K-Promis wie Melanie Müller oder Peer Kusmagk? Schafft es auch in diesem Jahr wieder ein Hauptschüler wie Menderes Bağcı in die Twitter-Trends? Das Gesellschafts-Echo stellt Ihnen alle Teilnehmer vor:

Nicole Mieth (26): Kennen wir nicht. Sie wahrscheinlich auch nicht. Im TV wird sie wahrscheinlich häufig uns Zuschauer dazu auffordern, ihr auf Instagram zu folgen. Laut ihrem Management hat sie mal bei „Verbotene Liebe“ mitgespielt. Vielleicht verwechselt er das eher mit „Wahre Liebe“?

Gina-Lisa Lohfink (30): Haha! Nein heißt Nein! Inszenierung ihrer eigenen Beerdigung! Gang-Bang-Party um bei Youporn in die Spur zu finden. Es gibt so viele Dinge, die uns bei dem Namen Gina-Lisa Lohfink einfallen. Dschungelkönigin ist es aber leider nicht.

Fräulein Menke (56): „Neue Deutsche Welle, Deutsche Welle, neue Deutsche Welle…“ Nein, wir sprechen nicht von Fler´s heimlichen Geliebte. Es geht um…mhmm…wissen wir eigentlich auch nicht. Erfolgreiche NDW-Sängerin, die lange in der Psychiatrie war. Mehr gibt es nicht zu sagen. Mögen die Kakerlaken mit ihr sein!

Thomas Häßler (50): Wirklich? Icke, hast du das nötig? Weltmeister 1990 unterm Kaiser und jetzt ab in den Dschungel? Naja…wenigstens ist er genauso groß wie der Ekel, den wir vor dem Amarula-Schnaps haben.

Marc Terenzi (38): Wahres Alter unbekannt. Ex von Sarah Connor, der offiziellen Stimme der deutschen Nationalhymne. Angeblich gerade Erotik-Tänzer. Wahrscheinlich viel eher Tellerwäscher in einem Stripclub. Die vor Jahren eingestellte Doku über sein Connor-Familienleben hat in uns genauso viel Würgereiz ausgelöst, wie die Stimme seiner Ex-Frau. Lieber Marc, brüh‘ im Lichte!

Alexander Keen (34): Alle nennen ihn „Honey“. Wir nicht. Wir kennen ihn nicht. Sie verehrte Leser wahrscheinlich auch nicht. Lassen Sie uns mit einer Floskel enden: No Pain, No Kakerlake.

Markus Majowski (52): Comedian, Schauspieler, Werbegesicht. Vielleicht versucht er im Dschungel ja Telekom-Verträge an den Mann zu bringen. Dieser Kerl muss auf jeden Fall von den Stewards auf Prepaid-Handys vor dem Einzug ins Camp untersucht werden. Vielleicht die größten Siegchance von allen. Soll er sich das Schwein-Sperma schmecken lassen.

Sarah J. Jahnel (28): Nennen wir sie mal: „Reality-Star“. Die kennen wir mal gar nicht. Wenn wir bei den anderen „Celebrity´s“ noch irgendetwas vermuten konnten: Nein, hier nichts. Aufgrund des Intsagrams-Account würden wir die Körbchengröße auf 75C tippen.

Hanka Rackwitz (47): TV-Maklerin auf VOX. Müssen die VOX eigentlich irgendeine Ausbildung bzw. Vorerfahrungen mit Immobilien hierfür haben? Egal. Big Brother machte aus ihr das was sie ist. Ein Niemand. Glückwunsch. Geringe Gewinnchancen mit viel gegrillten Schafs-Penis-Appeall.

Jens Büchner (47): Der Auswanderer, der gerne so viel Skills hätte wie Konny Reimann, zieht also in den australischen Dschungel. Für Jens ist Berühmtheit schon ein Artikel auf bild.de. Da wird RTL für ihn wohl die große Bühne. Für Platzangst und Ekel hat er mit Sicherheit Ausreden parat. Wollen wir nicht sehen. Sie auch nicht. Lasst ihn weiter auf Mallorca scheitern!

Kader Loth (44): Wegen Frauen wie ihr denken unsere 16-jährigen heutzutage, dass Big Brother der Durchbruch ist. Wir alle konnten ihre Verwandlung vom Normalo hin zur Plastik-Nudel verfolgen. Siegchance: Eher gering. Ihre Implantate werden schon auf dem Flug in den Dschungel platzen.

Florian Wess (36): Wir glauben ihn auf dem Gang-Bang-Video von Gina-Lisa gesehen zu haben. Sind uns aber nicht ganz sicher. Hat ebenso viel Plastik im und um den Körper herum wie Kader Loth. Laut seiner Set-Card ebenfalls Reality-Star. Fürchtet sich bestimmt sogar vor den Ameisen. Das wird ein schneller Rückflug.

Sie haben ihre eigene Meinung zu einem der diesjährigen Dschungelstars? Dann schreiben Sie uns einen Kommentar oder verwenden auf Twitter den Hashtag #Kasalla

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*