Fernschreiber

Medienschatulle: Schlagzeilen, Skurriles und Lustiges II

Quelle: Pixabay

Druckerei am Prenzlauer Berg (GE) Es sind gerade harte Tage für Pokemon-Hasser. Überall in den Ballungsgebieten sieht man auf ihr Smartphone starrende Menschen, die gegen Ampeln oder Oma Erna laufen. Tweets im Kurznachrichtendienst Twitter überschlagen sich mit Meldungen über den Medienrückzug von Tobi Schlegl und in Nizza wütetete der nächste Anschlag. Wo wir gerade beim Thema Twitter sind. Heute präsentieren wir Ihnen etwas Besonderes. Es geht um die Twitterperlen, die uns die letzten Tage bewegt haben. Übrigens, wir in der Redaktion haben auch ein Twitter Account. Guckst du: Tweet, tweet!

 

1. Hipster im alten Rom: Sind die Sklaven auch fair gehandelt? (@Nacktmagazin)
2. Stell dir vor du bist James Bond und dein neuer Chef ist Boris Johnson. (@spektralinie)
3. „Unser neues Chia Samen Brot ist diese Woche im Angebot.“ „Und da bleibt es auch! Drei Pudding Teilchen, bitte!“ (@guycalleddad)
4. Ich bin allein heute 15km gelaufen. Niemand braucht dich, Daniel Aminati. Pikachu macht mich jetzt krass. (@Timotion)
5. Gibt es schlechte Pornos? Ja, den von Max Kruse (@g_echo_de)
6. „Du bist chronisch krank? Sieht man nicht!“ „Du bist intelligent? Merkt man nicht.“ (@darksun666)
7. „ACH DU LIEBE SCHEISSE! WIR WURDEN AUSGERAUBT!“ „Ich habe aufgeräumt.“ (@Chaos_Deluxe)
8. Heimatland fliegt gegen POR raus. Zweite Heimat fliegt gegen FRA raus. Schau jetzt eine DVD „Die schönsten Bahnstrecken Deutschlands“ (@tperlen)
9. Immer wenn ich den Friseursalon verlasse, fühle ich mich wie Beyoncé und sehe in Wirklichkeit aus wie ein sehr gut frisierter Parmaschinken. (@hashcrap)
10. Wie dick soll ich die Scheibe schneiden? So Penisdicke! Und jetzt bin ich gespannt womit die Fleischereifachverkäuferin so zu tun hat! (@froschdomse)
11. Wer hätte bei Erfindung der Sprache gedacht, dass 2016 beschlossen wird, dass Nein Nein bedeutet! (@derVossi)
12. Mit dem Sohn soeben seinen IKEA-Schreibtisch aufgebaut. Der Junge kennt jetzt alle wichtigen Schimpfworte. (@_Floetenton)
13. Lasst uns alle zusammenhalten und Beatrix von Storch einfach mal ignorieren. (@janboehm)
14. Dürfen denn Kinder in Asien wenigstens weiter Fußbälle zusammennähen oder will die UEFA das auch noch verbieten?
(@Sprayraumbarbie)
15. Ich glaube, einem T-Rex wären neuzeitliche Dinge wie soziale Marktwirtschaft ziemlich latte. Aber einen Selfie-Stick fände er sicher fett. (@DieAnina)
16. Kita Sommerfest. Das Schildchen „vegan“ in den Fleischsalat stecken, zurück lehnen, Popcorn essen, genießen. (@Schamyrha)
17. Wenn ich Isländer wäre, hieße ich vermutlich Grillsaison. (@meinsofa)
18. Einfach mal grundlos „Bestanden!!!“ bei Facebook posten und sich über all das wertlose Lob freuen. Und die Deppen. (@gavinkarlmeier)
19. Ich bin ja nur bei Twitter, weil ich zu klug für Facebook und zu hässlich für Instagram bin. (@literally_nice)
20. 
„Kauf deiner Mama doch einen Strauß.“ „Aber die kacken doch den ganzen Garten voll.“ (@MrsElrose)
Zukünftig werden wir Ihnen weiterhin in der Medienschatulle skurrile Schlagzeilen oder mediale Sensationen präsentieren und so einen kleinen Beitrag leisten, um die Medienschlagzeilen bis auf den letzten Tropfen Blut auszusaugen. Sie haben auch einen Artikel gelesen, der sie bewegt hat? Gerne freuen wir uns über Ihre Einsendungen via Mail an: fe@gesellschafts-echo.de. Der Einsender der besten Schlagzeile bekommt, wie gewohnt, nüscht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*