Fernschreiber

Fußball EM-2016: Kurz-Vorstellung der Teilnehmer, Teil 3

Eigentlich allen egal und dann freut sich auf einmal doch jeder: die EM 2016

Hooligan Arena Frankreich (GE)

… and fight!! Die EM ist übers Wochenende gut gestartet, Warm-up Phase, erste, zweite und auch dritte Halbzeit erhielten internationale Beachtung. Während die Redaktion des Gesellschafts-Echos noch nen dicken Kopf vom vielen Wein trinken und Dauer-Fußball gucken hat, wartet Ihr, liebe Leser, auf neues Kraftfutter in Sachen Team-Vorstellungen! Um Euch nicht länger auf die Folter zu spannen, hier die restlichen Teams aus der Gruppenphase im Schnelldurchlauf:

Gruppe E

Belgien

Und täglich grüßt das Murmeltier! Hört man den Blätterwald rauschen, zählen die Flämen und Wallonen schon seit gefühlt sechs Jahren zum erweiterten Favoritenkreis, mit Pumuckl und Tingeltangel-Bob in den Schaltzentralen (De Bruyne und Fellaini, Anm. der Redaktion), sollte das Team auf jeden Fall die Vorrunde überstehen! Wie weit es dann geht, God knows! Da das belgische Volk mittlerweile ein Vielvölkerstaat geworden ist, wird bestimmt ein Belgier Europameister! Romeluuuuuuu wird übrigens Torschützenkönig oder bester Nachwuchskicker, wenn es nach dem Namen geht, Romelu Lukaku, Leute, bitte 😉

Italien

Bella und Forza Italia möchte man meinen. Die Spielverderber des deutschen Teams spielen auf „großem Fuß“, das Rentnerteam der EM ist jedoch schwer einzuschätzen. Wenn die Torwartlegende Gigi Buffon nicht mit Herzinfarkt in einem der Spiele zu Boden geht, wird die Null auf jeden Fall gehalten. Offensive Vorstöße wird es nur geben, wenn es absolut nicht zu vermeiden ist. Was daraus wird, kann man nicht voraussagen. Sicher ist nur, dass das Team von Antonio Conte, bei Schwalben zur Strafstoß- und Punkteerreichung ganz weit vorne dabei sein wird, wenn nicht sogar gewinnt…

Irland

The Boys in Green. Mit der mit Sicherheit größten und friedlichsten, wirtschaftlich für das Gastgeberland am lukrativsten einzuschätzenden Fangilde wird die irische Mannschaft das gesamte Turnier bereichern. Barkeeper der Welt, vereinigt Euch –  bildet Banden und Gemeinschaften, auf dass die grüne Armee immer genügend Bier in den Pubs bekommt. Sportlich ist die Gruppe relativ knackig, hier wird selbst der kuschelige, fast zu Weiterkommen berechtigte 3. Platz schwierig, daher „come on you green white army!“

Schweden

Smørrebrød und Ibrahimovic, mehr gibt es zum Team um Trainer Erik Hamren kaum zu sagen. Wer einen Kaiser in seinen eigenen Reihen hat, darf ruhig schon mal vom Titel träumen. Leider hat die Mannschaft nicht elf arrogante Kaiser an Bord, sodass Erik, Michael und Kim es nun eben gemeinsam richten müssen. Vermutlich werden sich die schwedischen Elche mit den irischen Kobolden um den dritten Platz streiten, wer diesen Kampf für gewinnt, weiß nur Bugs Bunny…

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*