Fernschreiber

Endlich: Das Seite 1 Girl stellt sich vor

Verehrte Leserschaft,

wie Ihnen vielleicht schon aufgefallen ist, greift das GE eine Tradition auf, die fast am Aussterben ist: Frauen nackt auf Seite 1 ausstellen und sie auf ihre weiblichen Reize zu reduzieren. Liebe Leserschaft, wir wollen ehrlich sein. Wir sind eine Bande chauvinistischer Typen, die lange Zeit keinen Erfolg bei Frauen hatten und es teilweise immer noch nicht hat. Aus diesem Grund war uns das Seite 1 Girl der Bild immer sehr wichtig. Als nun vor einiger Zeit rauskam, dass Bild mit dem Zeitgeist geht und diese sinnvollste Erfindung seit der Entdeckung des Bieres und des Pornofilms einstellt, waren wir entrüstet. Folgerichtig gehen wir nun gegen die weitere Desexualisierung in der Gesellschaft an. Denn seien wir doch mal ehrlich: Warum reden wir mit Frauen? Warum sind wir in ihrer Gegenwart besonders witzig? Wieso lachen wir über ihren Humor, auch wenn uns ihr Humor dermaßen anödet? Genau, weil wir sie nackt sehen wollen. Und dies gibt euch ab sofort das GE.

Wir bedanken uns für ihre Aufmerksamkeit und wünschen Ihnen viel Spaß mit der neuen Rubrik!

PS.: Bitte an Emma und sämtliche Frauenrechtsorganisationen weiterleiten. Wir brauchen dringend einen Shitstorm, um über die magische Grenze von 3 Lesern zu kommen.

 

Besten Dank,

Das Gesellschafts-Echo

 

Nochmal PS.: Das Gesellschafts-Echo hat auf den öffentlichen Druck hinsichtlich des gelebten Sexismus reagiert und nun endlich eine weibliche Star-Kolumnisten unter Vertrag genommen, weiteres dazu in Kürze!

1 Kommentar zu Endlich: Das Seite 1 Girl stellt sich vor

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*