Fernschreiber

Satireblätter der Welt, vereinigt Euch!! „Gegen spaßloses Anklagen von Jan Böhmermann“

..in den Untiefen des Satiresumpfs (GE)

Brüder und Schwestern, verschiedene Meinungen –  gemeinsames Statement:

Wir lassen keinen Keil zwischen uns und dem witzlosen Staatsapparat treiben!!

Free Jan Böhmermann! #freejan

Es geht hier um die Sache und wir werden einen Moment lang ernst…

  • Hier wird politische Satire aufs Schafott geführt – und das werden wir nicht zulassen! Wir wehren uns mit allen Mitteln: glühenden Köpfen, schmerzende Fingerspitzen „vom Tastatur bearbeiten“ und maximaler Schärfe!
  • Wer Satire nicht zulässt, die den Finger in die Wunde legt, hinterlässt ein Armutszeugnis in der politischen Landschaft, die Kritik in Zeiten der Anbiederung an die Türkei nicht formulieren kann!
  • Wer einen „Unrechtsminister“ satirisch angreift, der Pressefreiheit mit Füßen tritt, seine Macht mit gleicher Härte wie der „lupenreine Staatsmann“ Putin mit militärischer Macht an sich reißt und mit dem Leid von millionen Menschen Geschäfte macht, übernimmt die Leistungen, die wir von unseren politischen Eliten erwarten!!
  • Wenn man die Inhalte des „corpus delicti“ analysiert (der Umgang mit Tieren ausgenommen) wird man neutral feststellen, dass die vorgetragenen Kritikpunkte nicht von der Hand zu weisen sind!

Satire ist kritisch, bleibt wachsam und wird immer überspitzen!!

Wir übernehmen die Arbeit, die die politischen Kräfte nicht erledigen!!

Free Jan Böhmermann! – keine Anklage, kein Spaß und ernsthaftes Anliegen!

Unterstützt die Online-Petition „Free Jan Böhmermann“ und tragt Euch hier ein!

 

1 Kommentar zu Satireblätter der Welt, vereinigt Euch!! „Gegen spaßloses Anklagen von Jan Böhmermann“

  1. Habt Ihr Jungs da nicht was vergessen? #FreeJan? Wie könnt Ihr jemanden befreien, wenn er noch nicht mal sauber eingebuchtet ist. Sperrt den Typen erst mal hinter Schloß und Riegel, bei Wasser und Brot. OK ne Ziege darf er meinetwegen halten, als Haustier. Ich salze Böhmi dann aber auch noch sauber die Fußsohlen ein, damit das Vieh auch was zu lecken hat. Und wenn er dann erstmal Mutti um Hilfe gerufen hat und die ihm dann auch nicht hilft, dann könnt ihr meinetwegen Eure dämliche Unterschriftenaktion starten. Aber ich unterschreib nur, wenn ich ein Jahr Befreiung von der GEZ krieg. Ist das klar?

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Ein offener Brief des Herausgebers: #FreeBoehmi - www.gesellschafts-echo.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*