Fernschreiber

Trump Tower als Flüchtlingsunterkunft freigegeben!

New York City (US) GE

Nach bisher nicht bestätigten Behördenangaben ist seit dem 01.01.2016 der berühmte Trump Tower in New York zur ersten zentralen Erstaufnahmestelle (ZEA) der USA umfunktioniert worden.  Unter dem zunehmenden Druck der Flüchtlingsströme sah sich die Bezirksverwaltung gezwungen, Eigentümer zeitweilig zu enteignen und somit Raum für schutzsuchende Menschen zu schaffen. Da die Nutzungsverordnung in dem Gebäude Wohnen und Hotelbetrieb vorsieht, war die Maßnahme für die Verwaltung ohne größere behördliche Hindernisse umzusetzen. „Insbesondere Menschen mit muslimischen Glauben werden hier eine neue Bleibe finden“ so Gale Brewer, Bezirksbürgermeister von Manhattan.

Die ersten Flüchtlinge werden schon ab kommenden Montag in die 68. Etagen der bisherigen Touristenattraktion, eines der höchsten Gebäude der Stadt, einziehen. Die sich im Inneren der Lobby befindlichen, künstlichen Wasserfälle werden ab sofort mit Trinkwasser betrieben, damit sich die Bewohner mit ausreichend Wasser versorgen können. Als Kantinen werden künftig die fünf Sterne Restaurants im Atrium des Gebäudes dienen, die Edel-Boutiquen fungieren als Kleiderkammer, so die Bezirksverwaltung.

Der Eigentümer des Hochhauses, Donald Trump, war für eine Stellungnahme bisher nicht erreichbar, da er sich in der entscheidenen Phase seiner scheiternden Präsidentschaftskandidatur befindet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*