Fernschreiber

Frohe Weihnachten! Viel Erfolg beim Familien-Fight!

Faktisch bewiesen: Alle Satiriker sind sapiosexuell

Hamburg (GE) Verzicht kann jeder, Konsumieren bleibt exklusiv. Trauer ist Allgemeingut, Freude gehört dem Individuum.

Überfüllte Innenstädte, aggressive Stimmung an den Wühltischen bei Karstadt, Serverabstürze bei den Online-Shops. Das Alles hat nun ein Ende. Zum Glück? Nein. Die Vorweihnachtszeit ist mit all‘ ihren Ausprägungen etwas ganz wunderbares. Der Mensch kehrt zurück zu seinen Urinstinkten und wird während der Dezemberwochen zum Jäger und Sammler. Die ersten beiden Wochen im Dezember werden noch die ganz besonderen Geschenke gesammelt. Ausgefallenes. Individuelles. Die Art von Geschenk, die neben der Eingabe des EC-Karten-Pins noch einen Hauch Kreativität und Empathie benötigt. Die Zeit rast schnell und erbarmungslos an den Konsumenten vorbei. Es tun sich immer mehr Freunde, Verwandte und manchmal sogar befreundete Verwandte auf, die noch mit etwas ganz besonderem bedacht werden müssen.

Spätestens am 20.12. ertönt dann der fiktive Gong zur zwölften Runde. Der mittlerweile angeschlagene Konsumkämpfer geht in die alles entscheidende letzte Runde. Der Lucky-Punch muss her und zwar mehrfach. Er wird zum Jäger. Gejagt wird alles, was sich kaufen und verschenken lässt. Die anfängliche Gelassenheit und empfundene Vorfreude des Verschenkens sind längst passé. Der Kampf um die letzten Geschenke beginnt:

Die erste hektische Linke wird in Form eines Thalia-Gutscheins wirkungslos in Richtung Gegner (Schwiegermutter) gefeuert. Ein unplatzierter wütender Schwinger, verkörpert durch eine Flasche Chateau Lafite-Rothschild, zischt an der Schläfe des Kontrahenten (Schwiegervater) vorbei. Luftholen. Kräfte sammeln. Den Gegner beschäftigen. Linker Jab angetäuscht (NKL-Jahreslos für die Tante) und dann die rechte Gerade zum Kopf (50€ Jochen-Schweizer Gutschein für den ehemals besten Freund). Verpufft in der Doppeldeckung. Atmen. Brennende Schultern. Die Arme füllen sich mit Blei. Anklopfer signalisiert die letzten Sekunden der finalen Runde. Alles oder Nichts. Linker Haken (Moulinex Brotbackautomat) landet im Ziel (Großmutter). Nach Punkten vorne. Rechte Gerade (E-Reader) mit der Schlaghand Richtung Kinn der Widersacherin (Schwester). Treffer. Schlussgong. Geschafft! Sie sind erneut Champion im Konsumfight und können nun Ihren Titel in die Höhe reißen. Lassen Sie sich feiern.

Wir hoffen mit Ihnen und für Sie, dass sich Ihr(e) Gegner von Ihren Schlägen (Geschenken) gut erholen und auch im kommenden Jahr mit Ihnen erneut in den Ring steigen.

 

Das Gesellschafts-Echo wünscht Ihnen und dem Rest frohe Weihnachten! 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*