Fernschreiber

Neues Dschungelcamp-Format für gefeuerte SPIEGEL-Mitarbeiter

ITV Studios Germany (GE) Das mediale Echo war bis in das Archiv des Gesellschafts-Echos zu hören. DER SPIEGEL-Verlag baut jede fünfte Stelle in seinem Unternehmen ab. Das wären 149 Mitarbeiter an der Zahl. Das entspricht in etwa 1/10 der Belegschaft des Gesellschafts-Echos. Durch die Einsparungen im ehemaligen Hamburger-Leitmedium sollen 150 Mio. Euro jährlich eingespart werden. Dadurch, dass 50,5 % des SPIEGEL Verlags der Mitarbeiter KG gehören, muss sich Spiegel-Verlagsgeschäftsführer Thomas Hass mit besonderen Abfindungsmodalitäten befassen.

Neben drölfzig Monatsgehältern, die jedem auszuscheidenden Mitarbeiter laut den Statuten der Mitarbeiter KG zustehen, ziehen die ehemaligen „SPIEGELANER“ in ein extra für sie erarbeitetes Dschungelcamp-Format. Wie in dem Original „I’m a Celebrity…Get Me Out of Here!“ leben bis zu acht Wochen lang jeweils 20 ehemalige Mitarbeiter in einem sogenannten Dschungelcamp unter ständiger Beobachtung durch Fernsehkameras. Allerdings steht das errichtete Dschungelcamp nicht im australischen Dschungel, sondern direkt neben dem Verlagsgebäude in der Hamburger-Hafencity. „Die Nähe zu den Redaktionsräumen soll die noch angestellten Mitarbeiter davon abhalten, nach einer Firmentarif üblichen Gehaltserhöhung zu fragen“, stellt Thomas Hass gegenüber dem Gesellschafts-Echo klar. Je nach Bekanntheitsgrad erhalten die „SPIEGELANER“ zwischen 30 und 60 Euro. Dem Gewinner und damit dem zukünftigen Dschungelkönig winken zusätzlich Essensgutscheine von der SPIEGEL-Kantine. Das Format wird exklusiv täglich bei Hamburg1 ab 22:15 Uhr ausgestrahlt. Neben der abendlichen Zusammenfassung, die von SPIEGEL TV Moderatorin Maria Gresz moderiert wird, gibt es hinter einer überteuerten Abonnement-Paywall die Möglichkeit, 24 Stunden auf hamburg1.de das Geschehen live zu verfolgen. Im Empfangsbereich des SPIEGEL-Verlags wird durchgehend 24 Stunden gesendet.

Wie die Süddeutsche Zeitung in ihrer Online-Ausgabe auf sz.de berichtet, stehen die ersten Teilnehmer bereits fest.

„Ich bin ein Spiegelaner…HOLT MICH HIER RAUS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!“

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Strompreiserhöhung: Vattenfall rät Kunden Amisch zu werden - www.gesellschafts-echo.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*